Ein Resümee der IFFA 2019

Experten treffen auf allerhand Neuheiten

Die IFFA 2019 in Frankfurt war ein voller Erfolg! Mehr als tausend Austeller der Fleischbranche zeigten sechs Tage lang ihre Neuheiten. Kaum zu übersehen war der Messestand der Meat Cracks Unternehmensgruppe. Der Slogan „cultures, taste, technology“ sticht einem ins Auge, sobald man die Halle 12.1 betreten hat. Die drei Wörter beschreiben die Kernkompetenzen der Meat Cracks Technologie GmbH in der Entwicklung und Herstellung sämtlicher Komponenten rund um die Veredelung von Fleisch- und Wurstwaren. Hierzu gehören beispielsweise Gewürzmischungen, funktionelle Additive sowie Starter- und Schutzkulturen für die Fleischwarenindustrie. Das dynamische und unglaublich freundliche Meat Cracks Team präsentierte die Produktneuheiten rund um Rohwurst, Pizza-Toppings und Kulturen. Dabei glänzte das Team mit hoher fleischtechnologischer Kompetenz, Schnelligkeit und Flexibilität. Als Spezialist für Starterkulturen zur Herstellung von Fleisch, Salami und Peperoni für Pizza-Toppings hat sich Meat Cracks in Deutschland wie überregional einen guten Namen gemacht. Inzwischen greifen nahezu alle großen nationalen Pizza-Hersteller direkt oder indirekt auf Fleisch Toppings zurück, in denen Know-how aus Steinfeld-Mühlen steckt.

Die farbenfrohen Messebilder von Salami und Bratwurst waren ein absoluter Hingucker und sahen nicht nur auf den Fotos köstlich aus, sondern konnten auch geschmacklich überzeugen. Dafür standen vorbereitete Portionen zum Testen bereit. Der Stand wurde durch das Grillen vor Ort abgerundet, sodass der Geruch nach Bratwurst den Messebesuchern von weitem in die Nase stieg. Ganzheitliche Kundenbetreuung ist dem Unternehmen nicht nur auf der Messe voll und ganz gelungen. Die Meat Cracks Technologie GmbH bietet ihren Kunden eine umfassende und kundenindividuellen Betreuung. „Dies ist der Mehrwert, der nicht auf der Zutatenliste der Meat Cracks Gewürze und Additive steht. Von der Idee bis zur Marktreife liefert das Unternehmen ein ganzheitliches Konzept“, so der Geschäftsführer Scheffer, der selbst rund um die Uhr auf dem Messestand anzutreffen war.

(Foto: Olaf Schiemann)

Weitere Infos zur Messe