Meat-Alliance

Die schnellste Salami der Welt

Mit der Turbo-Salami zum Erfolg

Unter der Bezeichnung „Meat Alliance“ werden die Kompetenzen der Unternehmen Meat Cracks und Maurer-Atmos zusammengeführt.

Die Zusammenarbeit der beiden Firmen macht sich bezahlt: Durch die Zugabe von produkt- und prozessabgestimmten Starter- und Schutzkulturen und Reifemischungen (Meat Cracks) sowie der CMP-Reifetechnik (Maurer-Atmos) verringert sich die Produktionszeit bei maximalem Geschmackserhalt um mehr als 30 %.

Technik

CMP = Kontinuierlicher Reifeprozess (Continuous Maturing Process)

  • Vollständige Produktgleichmäßigkeit
  • Erhebliche Einsparungen von Prozesszeiten und Energie
  • Optimale Ausnutzung von Stellfläche und Raumhöhe

Technologie

salamifixx® = Turbo-Salami

  • Mikrobiologie/Starterkulturen
  • Fermentic-Booster
  • Know-how in der Salami Produktion

30 % Produktionszeit sparen

Wir starten mit Ihnen durch

Mit der salamifixx® (Turbo-Salami) von Meat Cracks und dem CMP (Continuous Maturing Process) von Maurer-Atmos, wird ihre Salami-Produktion durch die Decke gehen.

Weniger Energie, Zeit und Kosten bei maximalem Geschmack?

Kein Problem, denn durch die Zugabe von produkt- und prozessabgestimmten Starter- und Schutzkulturen sowie der neuesten Reifetechnik verringert sich die Produktionszeit um mehr als 30 Prozent – sogar bei besseren Fermentationsergebnissen.

Mikroorganismen in Lebensmitteln

Starter- und Schutzkulturen

Fleisch- und Wurstwaren bieten – wie eine Vielzahl weiterer Lebensmittel – einen idealen Nährboden für negativ wie auch positiv wirkende Mikroorganismen (Bakterien, Hefen und Pilze). Negativ wirkende Mikroorganismen und pathogene Keime zersetzen Lebensmittel bis zur völligen Ungenießbarkeit und können zu gefährlichen Lebensmittelinfektionen führen (Listerien, Salmonellen). Mikroorganismen mit positiver Wirkung hingegen können nicht nur die Verderbniserreger "unterdrücken" und somit die Lebensmittelsicherheit deutlich erhöhen, sondern auch Farbe und Geschmack erheblich verbessern.

Unter Starterkulturen sind Mikroorganismen zu verstehen, die den Fermentationsprozess von Rohwurstprodukten und Rohpökelwaren mit mikrobiologischen und enzymatischen Eigenschaften auf vielfältige Weise unterstützen. M-CULTURE® Starter- und Schutzkulturen von Meat Cracks erfüllen höchste Anforderungen der Fleisch- und Wurstwarenindustrie: Sie sorgen in der Fertigung für beste Fermentationsergebnisse, fördern hervorragende sensorische Eigenschaften und sorgen für optimale Produktsicherheit.

M-CULTURE® Starterkulturen beeinflussen die Milchsäurebildung, die pH-Wert-Reduktion und die Geschmacksbildung sowie die Katalase, Abtrocknung und Schnelligkeit positiv. Zudem unterstützen sie die Farbstabilität, Festigkeit und auch die Unterdrückung von unerwünschten Bakterien.

Bei den M-CULTURE® Starterkulturen handelt es sich um eine hochfunktionelle Mischung aus Milchsäurebakterien, Pediokokken und Staphylokokken.

Meat Cracks bietet:

>

Breite Palette unterschiedlichster, individuell variierbarer Kulturenstämme

>

Definition des exakt gewünschten Leistungs- und Wirkungsspektrums

>

Entwicklung und Produktion von spezifisch optimierten Kulturen-Mischungen

>

Private Label

Reifen, Stabilisieren und Schützen

Mit Meat Cracks M-CULTURE® Starter- und Schutzkulturen ist der Anwender auf der sicheren Seite.

Kontinuierlicher Reifeprozess

Continuous Maturing Process System CMP

Industrielle Klimaräume zum Vorreifen, Kalt-Räuchern, Nachreifen und Trocknen
CMP ist die Abkürzung für Continuous Maturing Process und bedeutet kontinuierlicher Reifeprozess. Wir heben uns mit dieser Technologie von allen anderen Systemen durch kürzere Prozesszeiten, Produktgleichmäßigkeit, gepaart mit erhöhter Produktkapazität hervor.

Kontinuierlich schnelle, gleichmäßige und reproduzierbare Prozesse:
Dieses einzigartige System ist in der Lage, den Reife- und Trockenprozess durchzuführen, ohne Pausen einlegen zu müssen. Dank der Kontrolle der relativen Feuchtigkeit und der Temperatur für die Zu- und Abluft ist es möglich, Produkte ohne Ungleichmäßigkeiten zu behandeln. Das System kann die Luft kontinuierlich umwälzen (100 % der Zeit) – ohne jegliche Ruhephasen.

Die Vorteile:

>

Vollständige Gleichmäßigkeit, d.h. max. 1 % Abweichung im gesamten Prozessraum

>

Einsparung von bis zu 30 % Prozesszeit

>

Deutliche Energieeinsparungen

>

Optimale Ausnutzung der Standfläche und Raumhöhe bei voller Wagenbeladung bis 6 m Höhe

>

Auf der gleichen Stellfläche können bis zu 250 % mehr Produkte produziert werden als mit vergleichbaren Systemen

>

hygienisches Design (Längenschweissungen in Kanälen von Robotern gefertigt)

>

Vollisoliertes Aggregat

>

Vollisolierte Kanäle außerhalb des Prozessraumes

>

Alle Register aus rostfreiem Material

>

Keine teuren Hohlkehlen notwendig

VeMaC

Vollautomatische Be- und Entladung

Mit unserem Schwesterunternehmen VeMaC besteht eine ausgezeichnete Symbiose. Ihr AGV kann in unserem System eingesetzt werden, so dass eine vollautomatische Be- und Entladung möglich ist. Diese automatischen Bodenfahrzeuge werden von einer Kontrollstation gesteuert und messen automatisch den Gewichtsverlust. Es können mit einem AGV mehrere Räume bedient werden.

Einzigartige CMP-Technik von Maurer-Atmos